Familienforschung Debus

Aus Geschichte im Hinterland
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung: Diese Seite befindet sich zur Zeit noch im Aufbau!

Projekt DeFa – Debus-Familien im Hessischen Hinterland und sonstwo

LogoDEFA.jpg

Ziel des Projektes ist es, Ursprünge und Verbreitung des Namens Debus im Hinterland aufzuarbeiten und die Geschichte der Familien durch Darstellung von Lebensläufen und Ereignissen anschaulich zu machen. Ursprünge des Namens Debus finden wir in Friedensdorf und in Hartenrod, ohne bislang eine Verbindung zwischen ihnen entdeckt zu haben. Die Friedensdorfer Linie breitet sich eher im nördlichen Kreis (Marburg-)Biedenkopf aus, die Hartenroder Linie im südlichen. In den Darstellungen werden auch die Ausbreitungen über das Hinterland hinaus, z. B. in der Zeit der Industrialisierung, der Auswanderung und der gegenwärtigen Mobilität, einbezogen.

Für die Organisation und Redaktion sind verantwortlich:

  • Günter Debus, geboren in Gönnern, ist seit seiner Chronik für Gönnern (1996) interessiert an Biographien von Familien und Personen im Hinterland, insbesondere früheren Lebensläufen und zeitgeschichtlichen Lebensbewältigungen. Er vertritt die Friedensdorfer Debus-Linie.
  • Anneliese Westmeier, zwar keine Hinterländerin und selbst keiner Debus-Familie zugehörig, bringt sich als Sachkennerin und Vermittlerin ein. Sie ist seit Jahren Leiterin des Hinterländer Genealogenkreises, Autorin des Buchenauer Familienbuches und Kennerin der Hinterländer Familienforschung. Mit Jürgen, ihrem Mann, ist sie sogar weitläufig mit Debus-Linien verknüpft.
  • Stefan Debus, geboren in Rachelshausen, hat sich sehr früh mit Familienforschung befasst und hat federführend an der Chronik Rachelshausen (2011) mitgewirkt. Er spürt frühe Spuren der Debus auf und übernimmt als Technik-Fan die Einrichtung und die Pflege der Beiträge im Netz.
  • Helmut Mankel in Holzhausen ist ohne verwandtschaftliche Beziehung zu Debus-Familien. Seit Jahren ist er an Vorarbeiten zum Projekt beteiligt und immer wieder gefragt, wenn es um die präzise Klärung von Personendaten in Kirchenbüchern, Eigentumsverhältnissen in Steuerlisten u.a. geht.

Ein kräftiger Anstoß zur Aufnahme des Projekts in „Geschichte im Hinterland“ kam von Eckhard Henkel, der die Homepage hat wieder auferstehen lassen und sie als Administrator betreut. Dafür danken wir ihm.

Einführung


Aktuelles


Neue Beiträge

  • Tunnelanlagen im Ersten Weltkrieg: Debus-Tunnel, Ditfurth-Tunnel, Hertzberg-Tunnel, Mont-Cornillet-Tunnel und andere Tunnel
Die jetzigen Beiträge sind wegen erheblicher Änderungen und Erweiterungen quasi neu. Jetziger Stand 10.12.2016. Weitere Ergänzungen und Bearbeitungen sind zu erwarten.
* Der Debus-Tunnel und andere Tunnelanlagen im Ersten Weltkrieg, Champagne 1915 enthält detaillierte Darstellungen einzelner Tunnelanlagen
* Die Akteure beim Tunnelbau im Ersten Weltkrieg, Champagne 1915 gibt einen Überblick über beteiligte Personen und Truppen
* Krieg: „Mit Gott für Vaterland“ – „Entrüstet Euch“
* Der Steiger Carl Debus als Konstrukteur des Debus-Tunnels in der Champagne 1915 dient der verwandtschaftlichen Einordnung von Carl Debus.

Neuigkeiten

Ergänzungen

Überarbeitungen

  • Schlierbach
Reimar Debus schickt im Juli 2016 Überarbeitungen aller Dateien für Schlierbach: Schlierbach (Bad Endbach).
Wie bekannt, ist Schlierbach ein Dorf voller Debus-Linien: Schlierbach – ein Debus-Nest.
Bislang war es nicht möglich, die vielen Adam Debus – und wie sie sonst noch heißen – eindeutig zuzuordnen. Auch fehlte ein Stammbaum für das erste Haus in Schlierbach mit Debus.
Dass diese Überarbeitung und Ergänzung gelingen wird, haben wir vor allem dem unermüdlichen kompetenten Wirken von Helmut Mankel zu verdanken. Er hat in Kirchendateien und Unterlagen im Staatsarchiv Marburg, zusammen mit Reimar Debus, so lange recherchiert, bis alle Fragen geklärt waren. Seine akribisch genauen Aufzeichnungen werden nun in die einzelnen Dateien übertragen. Begonnen wurde mit dem Wagners/Zwoasch-Haus: Der erste Schlierbacher Debus 1634 – Thiel Debus heiratet in Wagners/Zwoasch ein. Dann kommen die nachfolgenden Beiträge. Die überarbeiteten Dateien werden entsprechend gekennzeichnet.
Nach den Recherchen ergeben sich Änderungen für den Debus-Stammbaum von Hartenrod nach Schlierbach. Hierzu müssen die bisherigen Darstellungen überprüft werden. Auch die Linie von Schlierbach nach Bottenhorn muss noch recherchiert werden. Vielfach fehlt derzeit der Zugang zu den Daten der Kirchenbücher.

Allgemeine Beiträge


Debus: Namen

Debus-Wörter

Debus und Weltgeschichte

Beiträge zu Linien und Biographien


Bekannte Debus-Persönlichkeiten: Leben und Herkunft


Autoren und Mitwirkende